Herausnehmbare Geräte

{ Aktive Platte, Aktivator und Funktionsregler }

Alle herausnehmbaren Geräte werden individuell für den Patienten geplant und hergestellt. Sie bestehen aus einer Kunststoffbasis sowie aus Drahtelementen und Schrauben. Die Zahnspangen können in unterschiedlichen Farben, mit Einlegebildern und Glitzerpartikeln angefertigt werden, um die Akzeptanz der Kinder zu erhöhen. Herausnehmbare Zahnklammern gibt es entweder einzeln für Ober- und Unterkiefer oder aus einem Stück für beide Kiefer zusammen.

Die Apparaturen sollten nachmittags und nachts getragen werden (zwischen 12 und 18 Stunden proTag).

{ Die Aktive Platte }

Die Aktive Platte ist ein Einzelgerät für einen Kiefer. Mit ihr können Zähne in bestimmte Richtungen bewegt oder der Kiefer verbreitert werden. Die Zahnbewegung erfolgt durch Drahtfedern, die auf die Zähne drücken. Eine Kieferverbreiterung kann mit kleinen Schrauben, die in die Plattenbasis eingearbeitet sind und die der Patient nach Anleitung selber verstellen muss, erreicht werden.

Eine Zahnbewegung erfolgt nur, solange Druck auf die Zähne ausgewirkt wird. Da dieser Druck nach einiger Zeit nachlässt, muss die Klammer in regelmäßigen Abständen vom Kieferorthopäden nachgestellt werden.

Da nicht alle Zahnbewegungen mit einer aktiven Platte durchgeführt werden können, kommt sie nicht für alle Patienten in Frage.

{ Der Aktivator }

Der Aktivator ist ein Gerät für den Ober- und Unterkiefer zusammen. Er kann die Frontzähne und die Lage der beiden Kiefer zueinander regulieren.

Das Gerät liegt locker im Mund, er „aktiviert“ die Muskulatur von Wangen und Lippen und das Wachstum des Kiefers. Stehen z.B. die oberen Schneidezähne vor und liegt der Unterkiefer zu weit hinten, so kann diese Frontzahnstufe durch einen Aktivator beseitigt und das Profil verbessert werden. Auch ein tiefer Biss oder offener Biss kann mit einem Aktivator behandelt werden. Neben dem klassischen Aktivator gibt es viele Modifikationen dieses Geräts, z.B. der Bionator oder der U-Bügelaktivator oder eine Kombination mit einem Aussenbogen.

{ Funktionsregler nach Professor Fränkel }

Der Funktionsregler ist ein „Abschirmgerät“. Er findet besonders Anwendung bei Patienten, die mit dem Unterkiefer weiter nach vorne beißen als mit dem Oberkiefer, bei denen sozusagen die Frontzähne falschherum verzahnt sind. Durch dieses Gerät werden die Wangen und Lippen vom Kiefer abgehalten, um Wachstum in die richtige Richtung zu erzeugen und negative Einflüsse zu minimieren. Der Fränkel muss sehr regelmäßig und gut getragen werden und während einer Behandlung mehrfach erneuert werden, um viel erreichen zu können.